Patienten

Hohe Sicherheit beim Desinfizieren und Trocknen von Medikamentenverneblern*

Viele Mukoviszidose-Patienten stehen regelmäßig vor der Herausforderung die Desinfektion und vor allem die fachgerechte Trocknung der wiederverwendbaren Inhalationssysteme* keimfrei und somit sicher durchzuführen, um bei der nächsten Inhalationstherapie eine Keimübertragung durch kontaminiertes Inhalationszubehör* zu vermeiden.

Insbesondere durch den Feuchtkeim Pseudomonas aeruginosa besteht bei einer unzureichenden Trocknung die Gefahr einer Kontamination der Inhalationssysteme*. Im schlimmsten Fall gelangen bei einer Atemwegstherapie mit kontaminierten Medikamentenverneblern gefährliche Keime in die Lunge der Mukoviszidose-Patienten.

Hierfür gibt es jetzt mit dem zertifizierten Medizinprodukt Destromat 150 ein verordnungsfähiges Hilfsmittel, das durch ein patentiertes Verfahren hohe Sicherheit
bei der Desinfektion und vollständigen Trocknung der Einzelteile der Vernebler gewährleistet.

Durch einen Hochleistungspartikelfilter wird wirkungsvoll im Trocknungsmodus
die Rekontamination der Medikamentenvernebler* verhindert.

Bequem im Alltag verwendbar

nur 1 Gerät für Desinfektion und Trocknung –
nur 1 Arbeitsgang für Desinfektion und Trocknung

⭕ reine Dampfdesinfektion ganz ohne Chemie, nur mit destilliertem / entmineralisiertem Wasser
⭕ Heißlufttrocknung mit über 90°C heißem, Hochleistungspartikelfilter-
gefiltertem Luftstrom
⭕ Medikamentenvernebler* bereits nach ca. 30 Minuten wieder einsetzbar
⭕ einfache Handhabung dank Ein-Tastenbedienung
⭕ Display und Leuchtanzeige zur Kontrolle, ob der komplette Desinfektions- und Trocknungsprozess erfolgreich abgeschlossen wurde
⭕ sichere und hygienische Aufbewahrung der desinfizierten und getrockneten
Medikamentenvernebler* bis zum nächsten Gebrauch im Destromat 150
⭕ einfacher Wechsel des Hochleistungspartikelfilters nach jeweils 500 Zyklen
⭕ einfache Reinigung des Geräts
⭕ sehr wartungsarm

Interesse? Sprechen Sie mit Ihrem Arzt

Falls Sie Interesse haben Ihren Mukoviszi­dose-Alltag durch eine sichere und einfache Aufbereitung Ihrer Medikamentenvernebler* mit einem Destromat 150 zu verbessern, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt.
Bei entsprechender Indikation kann Ihr Arzt eine Einzelverordnung für den Destromat 150 ausstellen. Diese muss dann mit einem Kostenvoranschlag für den Destromat 150 bei Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung eingereicht werden.

Sie bzw. Ihr Arzt benötigen eine Einzelverordnungsvorlage für den Destromat 150 und Sie möchten einen Kostenvoranschlag für den Destromat 150 zur Einreichung
bei Ihrer Krankenkasse?

Unterlagen anfordern!
  • Abdeckung mit Verneblerkorb und Dampfauslass

  • Einlegen / Entnehmen der Medikamentenvernebler

  • Filter entnehmen bzw. einsetzen

* Der Destromat 150 ist kompatibel mit Pari LC SPRINT, Pari LC SPRINT Junior und Pari e Flow